Sie befinden sich hier: Startseite » Herren » 1. Mannschaft » Saisonarchiv » Spielberichte 

25. Spieltag: SV Mistelgau - FC Tirschenreuth 1:2

Siegtor in letzter Sekunde - Marian Vaclavik
Marian Vaclavik erzielte beim 2:1-Erfolg des FC Tirschenreuth in Mistelgau in allerletzter Sekunde das Siegtor

Siegtor in der Nachspielzeit FC Tirschenreuth gewinnt 2:1 in Mistelgau 
Treffer von Schulz und Vaclavik

SV Mistelgau: Schatz, Hutzler, Füßmann, Schorn (79. Grzonka), Linhardt, Buhrs, Aytan (46. H. Mayer), Leistner, Hübner, Zimmermann, A. Mayer (88. M. Wölfel)

FC Tirschenreuth: Rosner, Trissl, Schwägerl, Kunz, Bauer, Scharnagl, Schulz, Schrems (78. Frank), Kraus, Weiß, Vaclavik

Tore: 0:1 (21.) Vaclavik, 1:1 (82.) Zimmermann, 1:2 (90.) Vaclavik - SR: Michael Wolf (1. FC Strullendorf) - Zuschauer: 70

Im Kampf um den Klassenerhalt landete der FC Tirschenreuth am Samstag mit dem 2:1-Erfolg beim SV Mistelgau einen wichtigen Dreier. In der Nachspielzeit markierte der zweifache Torschütze Marian Vaclavik den verdienten Siegtreffer. Die Partie begann relativ verhalten, gelungene Angriffsaktionen und Torchancen waren zunächst nicht zu verzeichnen.

Praktisch mit der ersten guten Aktion gingen die Gäste in Führung. Dieses Tor gab den Tirschenreuthern viel Selbstvertrauen und sie waren nun die tonangebende Mannschaft. Vor allem der gute Vaclavik sorgte immer wieder für Gefahr. Lediglich im Abschluss haperte es bei den Gästen, denn es wurden klarste Chancen zu einer höheren Führung vergeben. Von den Platzherren war in der ersten Hälfte überhaupt nichts zu sehen. Scheinbar ruhten sich die Schützlinge von Trainer Mayer auf den Lorbeeren der letzten beiden Siege aus.

Auch nach dem Wechsel war beim Gastgeber keine Besserung zu erkennen. Zu pomadig und ohne Elan agierten sie und brachten die Gäste nicht in Gefahr. Der FC hatte gegen die löchrige Mistelgauer Abwehr weiterhin sehr gute Einschussmöglichkeiten, versagte aber häufig sehr kläglich. Das sollte sich rächen, denn nach Vorlage von Leistner schob Zimmermann in der Schlussphase zum schmeichelhaften Ausgleich ein. Die Tirschenreuther zeigten aber eine tolle Moral. Sie warfen nochmals alles nach vorne und wurden in der Nachspielzeit mit dem Siegtreffer belohnt. Aufgrund der klar besseren Torchancen sowie der größeren Einsatzfreude geht der Sieg der Gäste absolut in Ordnung. Die Mistelgauer erreichten an diesem Tag in keinster Weise Bezirksliga-Niveau.

Aktuelles:

16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...


09.01.18 08:28

Einladung zum Schafkopfturnier

Am Freitag, den 12. Januar, lädt der FC Tirschenreuth alle Mitglieder recht herzlich zum...


05.12.17 08:30

Weihnachtsfeier am 16. Dezember

Am 16. Dezember findet wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Auf dem...


13.10.17 13:14

Schmankerl-Abend im Vereinsheim

Am 11. November wird das Vereinsheim wieder zu einer Anlaufstelle für Feinschmecker. Beim...


08.10.17 13:03

Röslau vergessen und auf Mistelbach fokussieren!

Der vergangene Dienstag fing irgendwie schon passend an: grau, verregnet, kalt und windig. Eben...


07.10.17 10:23

Reservestürmer Kevin Schmeller im Steckbrief

Seitdem unser Kevin wieder von seinem kurzen Gastspiel beim SC Mähring zurückgekehrt ist, ist er...


02.10.17 16:16

Neuer Grillstand als Spendenprojekt

Mit der Sparkasse und dem Projekt "99 Funken" zum neuen Grillst


24.09.17 08:04

SSV Jahn Regensburg kommt in den Sportpark!

Am 4. Oktober kommt unsere oberpfälzer Profimannschaft nach Tirschenreuth. Der Jahn testet während...