Sie befinden sich hier: Startseite » Herren » 1. Mannschaft » Saisonarchiv » Spielberichte 

SSV Kasendorf - FC Tirschenreuth 1:1

Torschütze zum 1:0: Alex Wölfl
Alexander Wölfl brachte den FC Tirschenreuth beim 1:1 in Kasendorf in Führung.

FC erkämpft einen Punkt - Wölfl trifft zur Tirschenreuther Führung

SSV Kasendorf: Werzer, Schminder, Mühmel, Stübinger, Münch, Ellner, Pistor, Denk, Luft (69. Sesselmann), Haack, Krauss (85. Grasgruber)

FC Tirschenreuth: Helgert, Trißl, Schwägerl, Waller, Schulz, Weiß (86. Gleißner), Frank (90. Röckl), Schrems (70. Hössl), Zwerenz, Wölfl, Vaclavik

Tore: 0:1 (23.) Wölfl, 1:1 (33.) Krauss - SR: Stapf (TSV Breitengüßbach) - Zuschauer: 154

Der FC Tirschenreuth erkämpfte sich am Sonntag mit dem 1:1 beim SSV Kasendorf nicht unverdient einen wichtigen Punkt. Der SSV hat bei seinen Heimspielen immer die gleichen Probleme. Nach druckvollem Beginn, als der Gästetorhüter einmal glänzend reagierte und ein Freistoß von Krauss knapp über das Gehäuse strich, überließ die Heimelf fast während der gesamten ersten Halbzeit das Mittelfeld den Gästen. Der FC spielte gefällig und wusste seine Spitzen gut einzusetzen. So fiel auch der verdiente Führungstreffer durch Wölfl, bei dem die Hintermannschaft nicht gut aussah. SSV-Torwart Werzer musste in mehreren Situationen sein Können aufbieten, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Beim SSV kam kein richtiger Spielfluss auf, Gefahr gab es meist nur durch Einzelaktionen. Vor dem Ausgleich schnappte sich Pistor den Ball, umkurvte drei Tirschenreuther und Krauss traf im Nachsetzen zum 1:1.

In der zweiten Hälfte spielte die Heimelf druckvoller und hatte zwischen der 51. und 57. Minute mehrere Möglichkeiten. Einige Freistoßgelegenheiten wurden kläglich vergeben. So strich der Ball zwei Mal knapp über das Gästetor, einmal war das Aluminium im Weg und einmal scheiterte man am Gästekeeper. Glück hatte der SSV in dieser Phase allerdings auch, als ein Knaller von Wölfl nur ans Tordreieck ging. Die Tirschenreuther kamen nun nur noch sporadisch vor das Heimtor. Die Einheimischen wollten unbedingt den Siegtreffer erzielen, doch sie nutzten ihre Möglichkeiten nicht. Die größte Chance hatte Luft (78.), doch ein Abwehrspieler klärte auf der Linie. Aufgrund der ersten Halbzeit und der vielen vergebenen Möglichkeiten der Morck-Truppe war der Punktgewinn für die Tirschenreuther nicht unverdient.

Aktuelles:

16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...


09.01.18 08:28

Einladung zum Schafkopfturnier

Am Freitag, den 12. Januar, lädt der FC Tirschenreuth alle Mitglieder recht herzlich zum...


05.12.17 08:30

Weihnachtsfeier am 16. Dezember

Am 16. Dezember findet wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Auf dem...


13.10.17 13:14

Schmankerl-Abend im Vereinsheim

Am 11. November wird das Vereinsheim wieder zu einer Anlaufstelle für Feinschmecker. Beim...


08.10.17 13:03

Röslau vergessen und auf Mistelbach fokussieren!

Der vergangene Dienstag fing irgendwie schon passend an: grau, verregnet, kalt und windig. Eben...


07.10.17 10:23

Reservestürmer Kevin Schmeller im Steckbrief

Seitdem unser Kevin wieder von seinem kurzen Gastspiel beim SC Mähring zurückgekehrt ist, ist er...


02.10.17 16:16

Neuer Grillstand als Spendenprojekt

Mit der Sparkasse und dem Projekt "99 Funken" zum neuen Grillst


24.09.17 08:04

SSV Jahn Regensburg kommt in den Sportpark!

Am 4. Oktober kommt unsere oberpfälzer Profimannschaft nach Tirschenreuth. Der Jahn testet während...