Sie befinden sich hier: Startseite » Herren » 1. Mannschaft » Saisonarchiv » Spielberichte 

FC Tirschenreuth - TV Selb-Plößberg 2:4

Der Selber von Stetten (rechts) streckt den Tirschenreuther Vaclavik im Strafraum nieder. Der verwandelt den Elfmeter für den FC zum zwischenzeitlichen 2:2.

Remis wäre verdient gewesen - FC Tirschenreuth verliert im Spitzenspiel gegen TV Selb-Plößberg 2:4

FC Tirschenreuth: Rosner (33. Rößler), Trißl, Schwägerl, Kunz, Schulz, Scharnagl, Frank, Gleißner (65. Kraus), Weiß, Waller, Vaclavik

TV Selb-Plößberg: Brommer, von Stetten, Ryba, Ulbricht, Matzke, Lackmann, Ries, Peroutka, Aydinli, Boz, Yetim

Tore: 0:1 (2.) Kunz ( Eigentor), 1:1 (4.) Weiß, 1:2 (5.) Aydinli, 2:2 (23./ Foulelfmeter) Vaclavik, 2:3 (67.) Aydinli, 2:4 (78.) Yetim -

SR: Mäusbacher (Fürth am Berg) - Zuschauer: 160

In diesem Spitzenspiel sah es bereits nach zwei Minuten nicht gut für die Platzherren aus. Kunz wollte den Ball aus dem Fünfmeterraum schlagen, lenkte ihn jedoch ins eigene Tor. Mannschaftkamerad Weiß bügelte diesen Fehler wieder aus. Ein Missverständnis zwischen Gästetorhüter Brommer und seinem Libero Matzke nutze er geschickt und schob dem Torhüter den Ball durch die Beine zum Ausgleich. Die Freude darüber herrschte jedoch nicht lange, denn bereits im Gegenzug wurde die FC-Abwehr mit einem weiten Pass auf den gefährlichsten Stürmer Aydinli ausgehebelt, der sich die Ecke zur erneuten Führung aussuchen konnte. Der FC verlor nun allmählich den Respekt vor dem Tabellenzweiten und erspielte sich Torchancen. Als Vaclavik im Strafraum durch ein Foul gebremst wurde, verwandelte er den fälligen Elfmeter wie gewohnt. Den Führungstreffer hatte Schulz auf dem Fuß. Mit einem Doppelpass tauchte er plötzlich vor Bommer auf, der aber durch geschicktes Herauslaufen parieren konnte.

Nach dem Seitenwechsel verstärkten die Oberfranken den Druck auf das Tor der Platzherren. Sie versuchten vor allem mit weiten Pässen in den Strafraum zum Ziel zu kommen, wo Aydinli und Yetin auf ihre Kopfballchance lauerten. Diese Taktik führte zur erneuten Gästeführung. Vorher hatte der FC Pech, als Vaclavik nach einem Sololauf von Weiß dessen Flanke um Zentimeter verfehlte. Zehn Minuten später fiel nach einer Steilvorlage von Aydinli auf seinen Linksaußen Yetim die Entscheidung. Die Einheimischen, denen das Spiel vom Freitag noch in den Knochen steckte, erspielten sich trotzdem noch Chancen, bei denen aber das Glück beim Abschluss fehlte. Ein Unentschieden wäre deshalb für die Platzherren verdient gewesen.

Aktuelles:

16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...


09.01.18 08:28

Einladung zum Schafkopfturnier

Am Freitag, den 12. Januar, lädt der FC Tirschenreuth alle Mitglieder recht herzlich zum...


05.12.17 08:30

Weihnachtsfeier am 16. Dezember

Am 16. Dezember findet wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Auf dem...


13.10.17 13:14

Schmankerl-Abend im Vereinsheim

Am 11. November wird das Vereinsheim wieder zu einer Anlaufstelle für Feinschmecker. Beim...


08.10.17 13:03

Röslau vergessen und auf Mistelbach fokussieren!

Der vergangene Dienstag fing irgendwie schon passend an: grau, verregnet, kalt und windig. Eben...


07.10.17 10:23

Reservestürmer Kevin Schmeller im Steckbrief

Seitdem unser Kevin wieder von seinem kurzen Gastspiel beim SC Mähring zurückgekehrt ist, ist er...


02.10.17 16:16

Neuer Grillstand als Spendenprojekt

Mit der Sparkasse und dem Projekt "99 Funken" zum neuen Grillst


24.09.17 08:04

SSV Jahn Regensburg kommt in den Sportpark!

Am 4. Oktober kommt unsere oberpfälzer Profimannschaft nach Tirschenreuth. Der Jahn testet während...