Sie befinden sich hier: Startseite » Herren » 1. Mannschaft » Saisonarchiv » Spielberichte 

27. Spieltag: FC Tirschenreuth - SpVgg Wiesau 3:1

...viele Hunde sind des Hasen Tod...
... das wird das 2:1...

FC Tirschenreuth feiert Derbysieg
3:1-Erfolg gegen die SpVgg Wiesau - Bessere Chancenverwertung gibt den Ausschlag

FC Tirschenreuth: Rosner, Trißl, Schwägerl, Kunz, Schulz, Scharnagl, A. Wölfl (46. Frank), Birkner, Weiß (65. Schrems), Waller, Vaclavik

SpVgg Wiesau: Höcht, Lauton, Härtl, Bartl, Haberzett, Spörrer, Hösl, Knaf, Char (73.Forte), Gebhard (87. Hecht), Wölfel

Tore: 1:0 (2.) Weiß, 2:0 (10.) Wölfl, 2:1 (62.) Spörrer, 3:1 (84.) Vaclavik
SR: Schanderl (Paulsdorf ) - Zuschauer: 250

Im Stiftlandderby erwischten die Platzherren einen Auftakt nach Maß. Weiß brachte gleich beim ersten Eckball den FC per Kopf in Führung. Wenig später konnte sich Vaclavik bis zur Torauslinie durchtanken und nach innen passen, wo jedoch Haberzett den Fuß vor dem einschussbereiten Wölfl dazwischen brachte. Im Gegenzug musste sich Torwart Rosner mächtig strecken, als Char mit einem Doppelpass freigespielt wurde. Dem zweiten Treffer ging wieder ein schönes Solo von Vaclavik voraus, bei dem er zwei Verteidiger austrickste und den freistehenden Wölfl bediente. Dieser konnte aber erst im zweiten Versuch den Ball im Tor unterbringen.

Beide Mannschaften hatten im Verlauf der ersten Halbzeit noch gute Torchancen, die aber die guten Torhüter zunichte machten. Souverän die Leistung von Torhüter Rosner, der in der 30. Minute einen Schuss von Gebhard aus nächster Nähe parierte, nachdem dieser einen Pfostenabpraller aufgenommen hatte. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel, weil die Einheimischen nicht mehr so konzentriert zu Werke gingen.

Auch nach der Pause hatten die Gäste vor allem im Mittelfeld ein Übergewicht, da die Pässe sicherer wurden und die Platzherren ihren Gegenspielern viel Raum ließen. Diese Nachlässigkeit wurde auch prompt bestraft. Die FC-Verteidiger stocherten im eigenen Strafraum nach dem Ball, den Spörrer schließlich mit einem Schlenzer ins lange Eck beförderte. Durch gutes Stellungsspiel verhinderte Torwart Rosner in dieser Drangperiode den Ausgleich.

Der Aufsteiger verließ sich jetzt aufs Konterspiel. Dabei drangen die FC-Akteure mehrmals in den gegnerischen Strafraum ein, scheiterten aber an Torwart Höcht und am Eigensinn. Die Entscheidung fiel erst kurz vor Schluss. Vaclavik stellte nach einem Eckstoß mit einem platzierten Kopfball den Endstand her. Der Sieg geht nur aufgrund der besseren Chancenauswertung für die Platzherren in Ordnung.

Aktuelles:

01.07.18 12:11

Jugendturnier am 7. und 8. Juli

Liebe Sportfreunde,der FC Tirschenreuth veranstaltet sein traditionelles Kleinfeld-Pokalturnier für...


25.05.18 10:25

Mühlbühlfest am 2. Juni

Nächsten Samstag steht wieder das Zoiglfest auf dem Mühlbühl an! Für Getränke und Verpflegung ist...


02.05.18 20:40

Am Freitag gibts wieder den Zoiglabend im Vereinsheim. Das FC Team freut sich auf euer Kommen! 


08.03.18 12:27

Jahreshauptversammlung am 22. März

Einladung zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017Sehr geehrte Vereinsmitglieder,am Donnerstag...


08.03.18 12:24

Auslosungen Preisschafkopf

Am Freitag und am Samstag findet im Vereinsheim der große Preisschafkopf statt.  Ausgelost...


06.02.18 15:21

Wichtige Termine

In den kommenden Tagen stehen einige Veranstaltungen an bei FC Tirschenreuth. Eine Übersicht über...


16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...


09.01.18 08:28

Einladung zum Schafkopfturnier

Am Freitag, den 12. Januar, lädt der FC Tirschenreuth alle Mitglieder recht herzlich zum...