Sie befinden sich hier: Startseite » Herren » 2. Mannschaft 

22. Spieltag: FC Tirschenreuth II - DJK Falkenberg 3:0

Tore: 1:0 (7.) Holger Mark, 2:0 (56.) Tobias Wickl, 3:0 (60./Foulelfmeter) Thomas Schrems

SR: Thomas Fiebig (Pechbrunn) - Zuschauer: 50 

Der FC begann druckvoll und ging verdient früh in Führung, als Mark einen scharf getretenen Freistoß einköpfte. Die Gäste kamen erst nach einer halben Stunde besser ins Spiel, konnten aber zwei gute Tormöglichkeiten nicht nutzen.

In der zweiten Hälfte wurde der Einsatz auf beiden Seiten härter, was der gut leitende Schiedsrichter mit mehreren Karten ahndete. Nach dem Doppelschlag hatten die Einheimischen keine Mühe, den Sieg sicher nach Hause zu bringen. Ein Aufbäumen der Gäste in der Schlussphase war nicht zu erkennen.

21. Spieltag: FC Schirnding/Hohenberg - FC Tirschenreuth II 4:0

Tore: 1:0 (30.) Jens Kupfer, 2:0 (42.) Fabian Quilitzsch, 3:0 (60.) Dout Kaya, 4:0 (70.) Daniel Stibbe

SR: Horst Woitag

20. Spieltag: FC Tirschenreuth - SV Schönhaid 0:4

Tore: 0:1 (7.) und 0:2 (17.) Horn, 0:3 (34.) und 0:4 (89.) Bader -
SR: Schmid (Lorenzreuth) - Zuschauer: 30

Auf dem gut bespielbaren Hartplatz dominierten die Gäste das Spiel von Anfang an klar und gingen verdient in Führung. Der starke Gästeakteur Horn brachte die Abwehr des FC immer wieder in Schwierigkeiten.

Nach der Pause konnten die Gastgeber das Spiel ausgeglichener gestalten, doch ihre Offensivbemühungen wurden meist schon am gegnerischen Strafraum gestoppt.

19. Spieltag: FC Tirschenreuth II - FC Wacker Marktredwitz 0:0

SR: Anton Bauer (SG Großkonreuth) - Zuschauer: 40 

Gegen den Tabellendritten konnten die Platzherren ihre stärkste Besetzung aufbieten und auch die meiste Zeit das Spiel bestimmen. In den ersten halben Stunde verpassten sie bei mehreren guten Torchancen die Führung, wobei sich Gästetorwart Christian Mötsch auszeichnen konnte.

Die Wackerianer agierten aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus und hatten ebenfalls Gelegenheiten zum Torerfolg. In dem bis zum Schluss spannenden Spiel trafen Kraus (FC) und Schmidt (Wacker) jeweils nur die Latte, so dass es beim gerechten Unentschieden blieb.

18. Spieltag: TSV Friedenfels - FC Tirschenreuth 3:5

Tore: 0:1 (8.) Schrems, 1:1 (40.) Härtl, 2:1 (47./Handelfmeter) Schultes, 2:2 (50.) Wickl, 2:3 (70.) Mark, 2:4 (83./Foulelfmeter) Schrems, 3:4 (85.) Hoffmann, 3:5 (90.) Wellinger -

SR: Schmidt (Nagel) - Zuschauer: 70

Nach dem 1:0-Auswärtssieg vom Ostersamstag ging die Heimelf zu sorglos in diese Partie. Die Gäste wirkten spritziger, die Aktionen waren überlegter und sie schalteten auch schneller. Bei deren ersten beiden Toren parierte der TSV-Torwart glänzend, doch als die Hintermannschaft dies noch staunend beobachtete, staubten die Gäste jeweils frei stehend ab.

So nahm der FC Tirschenreuth II eigentlich verdient die Punkte mit nach Hause, obwohl der TSV nach dem 3:4-Anschlusstreffer alles auf eine Karte setzte und in den alles entscheidenden Konter lief.

17. Spieltag: FC Tirschenreuth II - SF Kondrau II 1:1

Tore: 0:1 (60.) Daniel Schmidkonz, 1:1 (78.) Holger Mark

SR: Bauer (Mähring) - Zuschauer: 50

In einem temporeichen Spiel hatten die Platzherren genügend Chancen, um das Derby für sich zu entscheiden. Glasklare Torgelegenheiten konnten nicht verwertet werden, was sich in der zweiten Halbzeit rächte, denn die Gäste gingen überraschend in Führung. Kondrau musste aufgrund einer Verletzung ihren Torhüter Landefeld auswechseln. Die Platzherren rafften sich noch einmal auf und schafften noch den mehr als verdienten Ausgleich.

16. Spieltag: abgesagt

 

 

15. Spieltag: ASV Wunsiedel - FC Tirschenreuth II 5:0

Tore: 1:0 (20.) Florian Köstler, 2:0 (35.) Marco Gintenreiter, 3:0 (47.) Mitko Angachev, 4:0 (80.) Marco Gintenreiter, 5:0 (85.) Florian Köstler

SR: Kaiser (SpVgg Bayern Hof ) - Zuschauer: 80

Ein Wermutstropfen trübt beim ASV die Freude über die Herbstmeisterschaft. In der Schlussminute der fairen Partie prallten Gästekeeper Nico Fiedler und der ASVAngreifer Marco Gintenreiter zusammen. Gintenreiter wurde mit Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Das war bereits die zweite schwere Verletzung in einem Heimspiel, denn vor 14 Tagen war Torwart Polecki wegen eines Bänderrisses ausgeschieden.

Nach der Führung vergab Wunsiedel noch zwei Möglichkeiten vor der Pause. Nach dem 3:0 versiebten die Gastgeber innerhalb von zehn Minuten sechs hochkarätige Chancen kläglich. Am Ende stand dennoch ein klarer Sieg, die Gäste hatten nie eine Chance und waren kein echter Prüfstein.

14. Spieltag: FC Tirschenreuth II - TSV Waldershof II 4:3

Tore: 1:0 (33.) und 2:0 (52.) Florian Gleißner, 2:1 (58. ) Daniel Täubert, 2:2 (59.) Stefan Heinl, 2:3 (66./Foulelfmeter) Matthias Lederer, 3:3 (68.) Marco Röckl, 4:3 (80.) Tobias Frank

SR: Michael Schmidt (Nagel) - Zuschauer: 20

Die Platzherren dominierten in der ersten Halbzeit und schossen verdient einen Vorsprung heraus, vergaßen aber, den Sack zuzumachen. Zu leichtfertig agierten sie nach der Pause und brachten durch ungenaues Abspiel den Gegner wieder ins Spiel. Innerhalb einer Viertelstunde drehte dieser die Begegnung und zog auf 3:2 davon. Erst der Ausgleich durch Marco Röckl spornte die Platzherren wieder an, so dass sie nach einer feinen Einzelleistung von Frank noch den Sieg einfuhren.

13. Spieltag: SV Marktredwitz - FC Tirschenreuth II 3:2

Tore: 0:1 (14.) Tobias Wickl, 1:1 (29.) Carsten Beer, 2:1 (33.) Ümit Cakir, 3:1 (40./Eigentor) Burger, 3:2 (79.) Tobias Wickl SR: Mustafa Sen - Zuschauer: 70

Gegen einen überraschend starken Gegner gelang der Heimelf ein glücklicher Sieg. Den besseren Start erwischten die Gäste und gingen mit 1:0 in Führung. "Zu diesem Zeitpunkt hätte es durchaus 2:0 für Tirschenreuth stehen können", sagte SV-Trainer Günter Beer. Erst nach dem Ausgleich ging ein Ruck durch die Reihen der Gastgeber. Carsten Beer und Ümit Cakir drehten das Spiel. Als Burger ein unglückliches Eigentor unterlief, schien die Partie gelaufen. Aber die kämpferisch überzeugenden Gäste kamen zurück. Trotz größter Bemühungen reichte es nur zum Anschlusstor. Aufgrund der ausgeglichenen Spielanteile hätte der FC ein Remis verdient gehabt.

12. Spieltag: FC Tirschenreuth - SV Leutendorf 4:0

Tore: 1:0 (50.) Alexander Wölfl, 2:0 (55.) Gleißner, 3:0 (60.) Kruppa, 4:0 (65.) Marco Röckl -

SR: Scharnagl (SG Großkonreuth) - Zuschauer: 20

In der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen. Beide Torhüter zeichneten sich bei einigen gefährlichen Situationen aus. Die Abwehrreihen waren jedoch meist Herr der Lage.

In der zweiten Halbzeit war dann der FC nicht mehr wiederzuerkennen. Alexander Wölfl war es schließlich, der die Platzherren mit einem herrlichen Tor in Führung brachte. Gleißner gelang nach Flanke von Wölfl kurze Zeit später das 2:0. Kruppas platzierter Freistoß in die rechte Ecke brachte die Vorentscheidung. Röckl markierte nach einem Alleingang den 4:0-Endstand. Aufgrund der guten zweiten Halbzeit war der Sieg für den FC hochverdient.

11. Spieltag: SG Fuchsmühl - FC Tirschenreuth II 3:2

Tore: 1:0 (18.) Jürgen Ströll, 2:0 (20.) Lukas Vlk, 2:1 (60.) Marco Röckl, 3:1 (80.) Jürgen Ströll, 3:2 (82.) Marco Röckl

SR: Knorr (TSV Thiersheim) - Zuschauer: 30 

Die wenigen Zuschauer sahen ein schlechtes Spiel zweier Mannschaften, die entsprechend ihrer Tabellensituation agierten. Fuchsmühl ging dennoch durch einen Doppelschlag noch vor der Halbzeit verdient in Führung.

Nach dem Wiederanpfiff kamen zunächst die Gäste etwas besser ins Spiel und mit dem bis dahin ersten Torschuss zum Anschlusstreffer. Wer dachte, dass das Spiel nach dem 3:1 entschieden sei, sah sich getäuscht. Postwendend verkürzte Tirschenreuth erneut. Dass die Heimelf bis zum Schluss um den so wichtigen Sieg zittern musste, lag einzig an der Tatsache, dass sie selbst klarste Torchancen nicht in Tore ummünzen konnte.

10. Spieltag: FC Tirschenreuth 2 - SV Steinmühle 2 1:4

Tore: 0:1 (12.) und 0:2 (48.) Matthias Tanner, 1:2 (65.) Patrick Wölfl, 1:3 (75.) und 1:4 (89.) Matthias Tanner

SR: Anton Bauer (Mähring) - Zuschauer: 30

Von Anfang an zeigten die Gäste den besseren Fußball. Verstärkt mit Spielern der ersten Mannschaft waren sie den Platzherren im Mittelfeld und im Angriff überlegen. Vor allem Tanner spielte seine Schnelligkeit aus und schoss den verdienten Sieg heraus. Nach dem Anschlusstreffer hatten die Platzherren durch Popp eine gute Chance zum Ausgleich, doch Tanner sorgte mit seinem dritten Treffer vorzeitig für die Entscheidung.

9. Spieltag: TSV Arzb./Röthenbach - FC Tirschenreuth II 4:2

Tore: 1:0 (38.) Tröger, 1:1 (47.) Wickl, 1:2 (52.) Zöllner, 2:2 (73.) Tröger, 3:2 (78./Eigentor) Fiedler, 4:2 (90.) Fräßdorf

SR: Schubert (Bayern Hof) - Zuschauer : 70

Der TSV Arzberg-Röthenbach war überlegen, doch es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Tröger das 1:0 erzielte. Nach der Pause musste der TSV, wie häufig in den letzten Spielen, ein frühes Gegentor hinnehmen - Wickl traf zum 1:1. Nur fünf Minuten später fühlte sich niemand für Zöllner zuständig und plötzlich stand es 2:1 für die Gäste.

Doch die Gastgeber schlugen durch Trögers 16-m-Schuss zum 2:2 zurück. Nun blieb der TSV am Drücker und erspielte sich viele Chancen. Bei der Führung mussten aber die Gäste mithelfen, als FC-Torwart Fiedler den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor bugsierte. Der FC Tirschenreuth setzte noch einmal alles auf eine Karte. Erst in der Nachspielzeit machte Fräßdorf alles klar.

8. Spieltag: FC Tirschenreuth II - TSV Neualbenreuth 3:0

Tore: 1:0 (14.) Rainer Hössl, 2:0 (54.) Tobias Wickl, 3:0 (85./Elfmeter) Florian Gleißner 

SR: Hanauer( Weiherhammer) - Zuschauer: 50 -
Gelb- Rot: (47.) Tobias Riederer, (65.) Andreas Rosner (beide Neualbenreuth)

Die Platzherren bestimmten meistens das Geschehen und hatten schon in der Anfangsphase große Chancen. Hössl schnappte sich den Ball in der eigenen Spielhälfte und schloss seinen Alleingang mit einem erfolgreichen Torschuss ab. Nach dem Seitenwechsel konnte der FC nachlegen und nach einem Konter über Wölfl und Wickl den Vorsprung ausbauen. Die Gäste schwächten sich durch zwei Platzverweise und kamen nur mehr selten vor das Tor der Einheimischen.

7. Spieltag: DJK Falkenberg - FC Tirschenreuth II 3:1

Tore: 0:1 (36.) Wickl, 1:1 (38.) Herold, 2:1 (48.) und 3:1 (87.) Jahn

SR: Fiebig (Pechbrunn) - Zuschauer: 100 

Die DJK begann hochmotiviert und erspielte sich einige Chancen. Jedoch kam nichts Zählbares heraus und so ging der FC nach einem Konter überraschend in Führung. Doch nach einer schönen Hereingabe von Bitterer konnte die DJK noch vor der Halbzeit ausgleichen.

Nach der Pause war die DJK erneut überlegen und Jahn verwandelte nach einem Freistoß zur Führung. Im Anschluss verflachte die Partie, wobei die DJK optisch überlegen war, die wenigen Chancen jedoch nicht nutzen konnte. Kurz vor Ende rettete DJK-Keeper Richter mit einer schönen Parade, ehe Jahn einen gelungenen DJK-Spielzug zum verdienten Sieg vollendete.

 

6. Spieltag: FC Tirschenreuth II - 1. FC Schirnding/Hohenberg 3:4

Tore: 0:1 (1.) Sascha Fuchs, 1:1 (6./Foulelfmeter) Kai-Uwe Schulz, 1:2 (20./Eigentor) Thorsten Gröger, 2:2 (25.) Kai-Uwe Schulz, 2:3 (36.) Florian Löhner, 2:4 (70.) Daniel Stibbe, 3:4 (90.) Holger Mark

SR: Roland Kuhbandner (ATG Tröstau) - Gelb-Rot: (84.) Spieler von Schirnding/ Hohenberg - Zuschauer: 40

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. In der ersten Minute überraschte Fuchs mit einem Schuss aus 60 Metern FC-Torwart Fiedler. In der ersten Halbzeit war das Spiel lange ausgeglichen. Durch Unachtsamkeiten in der FC-Abwehr kamen die Gäste immer wieder zu gefährlichen Situationen und zur Führung. Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Zu harmlos war das Angriffsverhalten der Platzherren, so dass der Gästesieg nicht unverdient war.

5. Spieltag: SV Schönhaid - FC Tirschenreuth II 6:0

SV Schönhaid verteidigt Tabellenführung

Tore: 1:0 (35.) Christoph Bader, 2:0 (45.) Andreas Bartos, 3:0 (63.) Tobias Maurer, 4:0 (80.) Andreas Bartos, 5:0 (83.) Tobias Maurer, 6:0 (87.) Daniel Hechtl -

SR: Konrad Kolb (Kondrau) - Zuschauer: 40

Die Gäste aus Tirschenreuth waren zwar nicht torgefährlich, hielten aber bis zum 1:0 in der 35. Minute recht gut mit. Der eingewechselte Christoph Bader traf mit seinem ersten Ballkontakt gleich ins Schwarze. Spätestens mit dem 3:0 war die Begegnung entschieden. Die SV-Anhänger durften sich über einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg freuen, bei dem ihre Elf Ball und Gegner laufen ließ und die Begegnung immer im Griff hatte.

4.Spieltag: FC Wacker Mak - FC Tirschenreuth II 2:0

Tore: 1:0 (25.) Schmidt, 2:0 (75.) Walberer - SR: Reiner Rauh (Zedtwitz)

Endlich mal wieder ein „Dreier“ für die gut kämpfende Wacker-Elf. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, aber bis zur 25. Minute sprang nichts Zählbares heraus. Erst nach einem schönen Kopfballtor von Schmidt schien der Knoten geplatzt zu sein. In der zweiten Hälfte dasselbe Spiel - Wacker griff an, Tirschenreuth verlegte sich aufs Kontern. Erst in der 78. Minute erlöste Walberer mit einem Schuss aus gut 16 Metern die Heimelf. Damit war der Willen der Gäste gebrochen.

2. Spieltag: SF Kondrau 2 - FC Tirschenreuth 2 1:0

Tor: 1:0 (38.) Zeus - SR: Bauer (SG Großkonreuth) - Zuschauer: 40

Die Heimmannschaft erspielte sich ein leichtes Übergewicht und ließ kaum Chancen der Gäste zu. Folgerichtig kam Kondrau zu ersten guten Möglichkeiten und erzielte die Führung. Die Gäste wurden nach dem Rückstand stärker, waren aber im Abschluss zu schwach. Wie zu erwarten drängte Tirschenreuth nach Wiederbeginn auf den Ausgleich. Kondrau hatte Schwierigkeiten dem Druck standzuhalten. Doch die Latte und Torwart Haberkorn retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

1. Spieltag: FC Tirschenreuth 2 - SpVgg Wiesau 2 3:1

Aufgebot: Fiedler, Mark, Röckl C., Trißl, Burger (ab 70. Franz Tob.), Schön, Röckl M., Gleißner, Kucich, Wickl (ab 58. Waller), Jäpel P. (ab 51. Wölfl P.),

Tore: 1:0 (18.) Florian Trißl, 2:0 (55.) Karl Kucich, 2:1 (64.) Michael Renner- Sagner, 3:1 (66.) Marco Röckl
SR: Bächer (Fuchsmühl) - Zuschauer: 40 

Das Derby zwischen den beiden Bezirksligareserven entschieden diesmal die Hausherren, welche aus einer stabilen Abwehr um Holger Mark heraus agierten und die besseren Torchancen hatten. Die Gäste zeigten gefälliges Zusammenspiel im Mittelfeld, kamen aber nur einmal durch ihren besten Angreifer Renner zum Torerfolg. Die auffälligsten Akteure der Platzherren, Florian Trißl und Karl Kucich brachten die Einheimischen auf die Siegerstraße. Den Anschlusstreffer konterte Marco Röckl mit einem 20-Meter-Schuss nur zwei Minuten später.

Aktuelles:

16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...


09.01.18 08:28

Einladung zum Schafkopfturnier

Am Freitag, den 12. Januar, lädt der FC Tirschenreuth alle Mitglieder recht herzlich zum...


05.12.17 08:30

Weihnachtsfeier am 16. Dezember

Am 16. Dezember findet wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Auf dem...


13.10.17 13:14

Schmankerl-Abend im Vereinsheim

Am 11. November wird das Vereinsheim wieder zu einer Anlaufstelle für Feinschmecker. Beim...


08.10.17 13:03

Röslau vergessen und auf Mistelbach fokussieren!

Der vergangene Dienstag fing irgendwie schon passend an: grau, verregnet, kalt und windig. Eben...


07.10.17 10:23

Reservestürmer Kevin Schmeller im Steckbrief

Seitdem unser Kevin wieder von seinem kurzen Gastspiel beim SC Mähring zurückgekehrt ist, ist er...


02.10.17 16:16

Neuer Grillstand als Spendenprojekt

Mit der Sparkasse und dem Projekt "99 Funken" zum neuen Grillst


24.09.17 08:04

SSV Jahn Regensburg kommt in den Sportpark!

Am 4. Oktober kommt unsere oberpfälzer Profimannschaft nach Tirschenreuth. Der Jahn testet während...