Sie befinden sich hier: Startseite » Herren » Durch die Vereinsbrille » FC Selb - FC Tirschenreuth 

Der etwas subjektivere (nicht ganz ernstgemeinte) Rückblick

Samstag, 13.10.2012: Ausnahmezustand in der Prozellanstadt Selb. Der souveräne Spitzenreiter aus dem Stiftland ist zu Gast. Die Unmengen von Schlachtenbummlern beider Lager versammeln sich um die Auswechselbänke, bereit für den verbalen Vernichtungskampf gegen Schiedsrichterentscheidungen und die jeweils Anderen. Die Oberpfälzer Würdenträger, Verantwortlichen und Unterstützer um den ehemals besten Torhüter im Gau a. D. Huberth R. warten angriffslustig auf den Anpfiff.

Dann ist der Gänsehautmoment gekommen in dem die modernen Gladiatoren, begleitet von metallisch verzehrter Musik, in die, leider weniger moderne Arena einlaufen. Elf gutaussehende, durchtrainierte, junge Sportler in ihren extravaganten Trikots stehen elf Selbern und deren drei “Jokern” in Schwarz mit Pfeife und Fahne gegenüber. Wie bereits erwartet kamen die mitgereisten Freunde der körperlichen Ertüchtigung und des runden Leders anschließend voll auf ihre Kosten.

Eine Chronologie der Ereignisse:
Freistoß für den FCT, der Routinier des ruhenden Balles, der Kopf und vor allem die Stimme der Mannschaft Jürgen S. steht bereit. Es folgt ein traumhafter Abschluss mit dem linken Zauberfüßchen; non-stop in den Winkel! Sicherlich, ein sehenswertes Tor. Danach beeindruckte Oberschreihals Christoph B. noch mit einem gezielten Abschluss über den, grob geschätzt 1,58 Meter großen Schlussmann der Franken und schon stand es 2:0. Beruhigende Führung….. sollte man meinen. Natürlich wollen wir unsere Augen nicht vor den unschönen, ja fast beschämenden Szenen verschließen.

Der Mantel des Schweigen soll nicht ausgebreitet werden über das Gebell mit dem die Rüpel aus der Oberpfalz den Schiedsrichter, guter Mann übrigens, immer wieder aufs schärfste beleidigten. Wiederholungstäter Thomas S. ließ sich gar zu einem ganz gemeinem “Hand”-Schrei hinreißen! Eine Frechheit! Wo der Schiri doch mit sicherem Auftreten, Marathon-Pfiffen in sein hochfrequentes Blasgerät und grenzenloser Großzügigkeit glänzte. In Hälfte zwei dann die nächste Eskalation eines Tirschenreuthers. Der Kraftwürfel aus der Kreisstadt, Thomas W. erdreistete sich, obwohl nur ganz leicht von drei Gegenspielern zu Boden gerungen, den Unparteiischen persönlich anzugreifen! Mit seinem “Hey Schiri”, hatte er sich aber gewaltig in seiner tiefen Rhetorikkiste vergriffen und prompt Gelb gesehen. Das Strafenschwein freut’s!

Der kleine Mann aus Großklenau war dann auch für die Aufreger im zweiten Abschnitt verantwortlich. Zunächst wirbelte der Angriffstaifun einen, zugegeben schwierigen, Kopfball aus zwei Metern haarscharf über die Latte. Obwohl er sich in Höhen geschraubt hatte, in denen er wohl auch in einem Zwergenaufstand in der Menge untergegangen wäre. Manchmal hat man eben Pech! Doch die treuen Fans munterten den Publikumsliebling sofort wieder mit ihrer warmherzigen Zustimmung und frenetischen Anfeuerungsschreien auf. Und so kam was kommen musste: Der obligatorische Treffer für Thomas W. Nachdem der wendige, wieselflinke Wenighaarträger Florian T. aus der eigenen Hälfte an den gegnerischen Strafraum wegeskaliert war, bediente er den einschussbereiten Stürmer. 3:1. Ach ja ein Gegentreffer konnte leider trotz der sattelfesten Defensivreihe um Nachtschwärmer und Frauenversteher Alexander B. und “Magic” Mane Potter im Tor nicht verhindert werden.

Alles in allem ein lustiger Kick mit phasenweise Rumpelfussball und Emotionsausbrüchen, die aber der Schiedsrichter vollkommen im Griff hatte. So resümierte der gute Mann in schwarz: “Männer, as wichdigsde is…(Pause um seinen fränkischen Worten Nachdruck zu verleihen)…dass ihr draußen ned so laud schreids!” Obligatorisch war der “Affentanz” nach dem Spiel, der wohl zeigt dass dem Team ein ähnlicher Stein vom Herzen fiel, wie nach dem viel diskutierten Stadtderby gegen den Anderen Tirschenreuther Sport Verein. Dem mitgereisten Fans der anspruchsvollen Unterhaltung hat’s auch dieses mal gefallen und gegen eine Wiederholung dürfte heute nichts einzuwenden sein.

Aktuelles:

06.08.18 08:30

Zoiglfest am 15. August

Nachdem der geplante Termin für unser traditionelles Zoiglfest vor einigen Monaten ins Wasser...


01.07.18 12:11

Jugendturnier am 7. und 8. Juli

Liebe Sportfreunde,der FC Tirschenreuth veranstaltet sein traditionelles Kleinfeld-Pokalturnier für...


25.05.18 10:25

Mühlbühlfest am 2. Juni

Nächsten Samstag steht wieder das Zoiglfest auf dem Mühlbühl an! Für Getränke und Verpflegung ist...


02.05.18 20:40

Am Freitag gibts wieder den Zoiglabend im Vereinsheim. Das FC Team freut sich auf euer Kommen! 


08.03.18 12:27

Jahreshauptversammlung am 22. März

Einladung zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017Sehr geehrte Vereinsmitglieder,am Donnerstag...


08.03.18 12:24

Auslosungen Preisschafkopf

Am Freitag und am Samstag findet im Vereinsheim der große Preisschafkopf statt.  Ausgelost...


06.02.18 15:21

Wichtige Termine

In den kommenden Tagen stehen einige Veranstaltungen an bei FC Tirschenreuth. Eine Übersicht über...


16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...