+++  30.11.2018 Alte Herren - Saison-Abschlussessen  +++     
     +++  30.11.2018 Ehrenamtspreis 2018  +++     
     +++  28.11.2018 Jugendhallenturnier 2018  +++     
     +++  28.11.2018 Betthupferlgeschichten am Christbaum  +++     
 

Eisstock - Jahreshauptversammlung 2018

03.05.2018

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich 20 Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth im Restaurant „Am Stadtteich“. Nach der Totenehrung berichtete Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht von den sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Aktuell habe die Sparte 105 Mitglieder, von denen 17 Herren und 7 Frauen einen Spielerpass besitzen und als Aktive gelten. Nicht zufrieden war der Spartenleiter mit dem Trainingsfleiß und der Einsatzbereitschaft, denn neun Passinhaber konnten keine Turnierteilnahme verbuchen. Bei den zwölf Turnieren wurden insgesamt 15 Stockschützen eingesetzt, davon Martin Seitz neunmal, Stefan Glettner achtmal und Wolfgang Wagenknecht siebenmal. Ihre ersten Turniere als Passinhaber bestritten Karl Ortlepp und Thomas Weiß.

 

Bei den Meisterschaften zeigten die beiden Moarschaften eine schlechte Tagesform. Auf Eis stieg die Erste aus der Bezirksliga ab, die Zweite aus der Kreisoberliga. Auf Asphalt verpasste die Zweite durch einen schlechteren Teiler den Aufstieg in die Kreisliga. Das eigene Turnier mit Mannschaften aus der Region war diesmal unter Flutlicht auf der Anlage beim Schwimmbad ein Erfolg. Von den eigenen traditionellen Wettkämpfen musste der Presssackcup am Faschingsdienstag mit 11 Moarschaften auf der Asphaltbahn durchgeführt werden, während die Vereinsmeisterschaft wegen des Kälteeinbruchs wieder auf Eis stattfinden konnte.

 

Wagenknecht erinnerte auch an die vielen gesellschaftlichen Veranstaltungen, welche übers Jahr verteilt Abwechslung in das Vereinsleben brachten. Anstelle eines Ausflugs nahm man an einer Führung durch die Burg Falkenberg teil. Außerdem beteiligten sich die Stockschützen als bewährte Helfer bei den Veranstaltungen des Hauptvereins. Die Harmonie und die gute Zusammenarbeit der Sparten Fußball und Eisstock lobten auch die beiden Vorstände Thomas Kruppa und Willi Frankenberger.

Einen ausführlichen Bericht über die Finanzen der Sparte verlas Kassier Florian Trißl. Ausgaben und Einnahmen hielten sich die Waage. Einstimmig wurde die alte Vorstandschaft entlastet. Bei den Neuwahlen wurden Wolfgang Wagenknecht (1. Spartenleiter), Klaus Burkhard (Stellvertreter), Florian Trißl (Kassier) sowie Kathrin Wagenknecht (Schriftführerin) in ihren Ämtern bestätigt.

 

Die alten und neuen Spartenleiter ehrten anschließend verdiente Mitglieder. Zehn Jahre dabei sind Nadine Lutzko, Raimund Bergmann und Willi Frankenberger, während Hans-Jürgen Zeller bereits 25 Jahre zur Sparte gehört. Für ihre vielen Turniereinsätze erhielten Stefan Glettner (75 Turniere), Wolfgang Wagenknecht (100) und Hans Zant (175) eine Urkunde und einen Gutschein.

 

In seinen Schlussworten wies Wolfgang Wagenknecht auf die bevorstehenden Arbeiten bei der Eisstockhütte und auf die geplante Führung durch das historische Tirschenreuth am 07.07.2018 hin. Ab sofort findet auch jeden Donnerstag ab 18.15 Uhr das Training auf der Asphaltbahn statt.

 

Foto: Vorstandschaft Sparte Eisstock - von links: Schriftführerin Kathrin Wagenknecht, Kassier Florian Trißl, 1. Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und 2. Spartenleiter Klaus Burkhard.