Eisstock - Bericht über die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018

11.04.2019

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich 21 Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth im Restaurant „Am Stadtteich“. Nach der Totenehrung berichtete Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht von den sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Von den 101 Mitgliedern hätten vier Frauen und 13 Männer einen Spielerpass. In der Sommersaison nahmen diese an neun Turnieren teil. Erstmals wurde im September ein Hobbyturnier mit zehn Gastmannschaften auf dem Asphaltplatz beim Schwimmbad durchgeführt. In der gerade abgelaufenen Wintersaison bestritten die Aktiven sechs Turniere. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga traten zwei Mannschaften in der Kreisoberliga an. Mit Platz sieben und neun konnte die Klasse gehalten werden. Die meisten Einsätze hatten Thomas Weiß (10 Turniere), Stefan Glettner (9) und Wolfgang Wagenknecht (8). Der Spartenleiter bedauerte, dass sich einige Passinhaber rar machten und weder am Training noch an Turnieren teilnahmen. Er freue sich aber über die Zusage von Tobias Schwägerl (reaktiviert) und David Prokesch (neuer Passinhaber), sich künftig an den Turnieren zu beteiligen.

 

Im gesellschaftlichen Bereich gab es dagegen Lob vom Spartenleiter, denn hier zeige man Zusammenhalt bei den eigenen Festen und bei den Veranstaltungen des Hauptvereins. Auch erster Vorstand Harald Siegert sprach von einer guten Zusammenarbeit beider Sparten.

 

Von einer positiven Bilanz konnte Kassier Florian Trißl berichten. Anschließend ehrten die beiden Spartenleiter für 10-jährige Mitgliedschaft Toni Sticht und den Aktiven Matthias Seidl.

 

Es folgte ein Ausblick auf die kommenden Turniere und auf den Arbeitseinsatz bei der Eisstockhütte. Nach der Teilnahme an einer interessanten historischen Stadtführung im letzten Jahr plane Schriftführerin Kathrin Wagenknecht wieder eine gemeinsame Aktion in Verbindung mit dem internen Zoiglfest.

 

Foto: Für 10-jährige Zugehörigkeit bei den Eisstockschützen des FC Tirschenreuth ehrten die beiden Spartenleiter Klaus Burkhard (links im Bild) und Wolfgang Wagenknecht (rechts) die Mitglieder Anton Sticht (zweiter von links) und Matthias Seidl.