Sie befinden sich hier: Startseite » Sparte Eisstock 

Doppelaufstieg bei den Eisstockschützen

Große Freude herrscht bei den Eisstockschützen, welche am 19. Februar 2017 an der Meisterschaft im Weidner Eisstadion teilnahmen und jeweils punktgleich hinter dem Ersten den Aufstieg in die höhere Klasse schafften.

Mannschaft FC 1 mit den Schützen Karl Schwägerl, Siegfried Wölfl, Wolfgang und Gerhard Wagenknecht steigen von der Kreisoberliga in die Bezirksliga auf. Die Mannschaft FC 2 mit Martin Seitz, Klaus Burkhard, Stefan Glettner und Thomas Schramm verlassen die Kreisklasse und spielen in der nächsten Saison in der Kreisoberliga. Herzliche Gratulation!

Mannschaft FC1
Mannschaft FC2

Spannend bis zum Schluss

Acht Mannschaften konnte FC Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht am vergangenen Sonntag zur Stadtmeisterschaft auf dem Tretterteich begrüßen. Die frostige Nacht sorgte für ein spiegelglattes Natureis, welches viel Feingefühl von den Teilnehmern verlangte. Auch die Profis hatten manchmal ihre Probleme, den Stock auf der glatten Fläche im „Haus“ unterzubringen.

So gab es bis zum Schluss spannende Partien, wobei der neue Stadtmeister erst nach der letzten Kehre fest stand. Bei der anschließenden Siegerehrung im FC-Vereinsheim überreichte 3. Bürgermeister Norbert Schuller den Wanderpokal an den neuen Stadtmeister.

Punktgleich mit der Moarschaft „Martin Luther-Straße (Markus Bader, Raimund Bergmann, Markus Frötschl, Jürgen Schuller, 10:4 Punkte, Teiler 1,067) wurde die Moarschaft „FC 1“ ( Kerstin und Klaus Burkhard, Karl und Tobias Schwägerl, 10:4 Punkte, Teiler 1,592) Turniersieger.

Dritter wurde das Team „Waldis Waldmannschaft“ (Wolfgang Kohl, Stefan Wonke, Walter Siegert, Phillip Weiß, 8:6 Punkte). Die weiteren Platzierungen: 4. Platz: „Die Wölfe“ (Karl Ortlepp, Martin Seitz, Stefan Glettner, Siegfried Wölfl, 7:7 Punkte) 5. Platz: „FC 2“ (Hans Bauer, Hans Zant (mit 86 Jahren ältester Schütze), Gerhard und Wolfgang Wagenknecht, 6:8 Punkte) 6. Platz: „Die furiosen Drei und Wülle“ (Hubert Oppel, Claus Bäumler, Reini Kopf, Gerold Müller, 6:8 Punkte) 7. Platz: „FC-Fußball“ (Thomas Kruppa, Marco Röckl, David Prokesch, Thomas Weiß, 5:9 Punkte) 8. Platz: „Reservisten“ (Ramona Nurtsch, Josef Bauer, Günter Mandry, Matthias Seidl, 4:10 Punkte).

Bild: Die drei besten Moarschaften bei der Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen. 3. Bürgermeister Norbert Schuller (oben links) und Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht (unten links) überreichten den Siegerpokal an Klaus und Kerstin Burkard und an Tobias und Karl Schwägerl (sitzend von links).

Vereinsmeisterschaft 2017 Eisstockschießen

Die anhaltenden tiefen Temperaturen und das Freiräumen der Eisfläche machten die Durchführung der Vereinsmeisterschaft im Eisstockschießen am vergangenen Sonntag auf dem Tretterteich möglich. 28 FC-Mitglieder nahmen daran teil und wurden auf sieben Moarschaften ausgelost. Bei idealem Wetter und besten Eisverhältnissen gab es spannende Kämpfe um den begehrten Titel.

Jede Moarschaft hatte sechs Spiele zu absolvieren. Für eine Überraschung sorgte das Team von Kathrin Schramm mit den Schützen Hans-Jürgen Glettner, Martin Seitz und Siegfried Wölfl, welche alle Begegnungen gewannen und sich damit den Siegerpokal holten. Auf den zweiten Platz kam die Moarschaft von Ernst Maurer (Klaus Burkhard, Matthias Seidl und Gerhard Wagenknecht; 7:5 Punkte).

Den dritten Platz entschied der bessere Teiler bei drei punktgleichen Mannschaften (6:6 Punkte). Die Platzierungen: 3. Platz: Moarschaft von Martin Zant (Kerstin Burkhard, Thomas Schramm, Wolfgang Wagenknecht), 4. Platz: Moarschaft Karl Ortlepp (Gerold Müller, Wolfgang Kohl, Marco Schwägerl), 5. Platz: Moarschaft Karl Schwägerl (Hans Bauer, Harald und Walter Siegert), 6. Platz: Moarschaft Karsten Heßing (Stefan Glettner, Tobias Schwägerl, Hans Zant, 3:9 Punkte), 7. Platz: Moarschaft Jörg Zimmert (Erik Siegert, Florian Trißl, Thomas Weiß, 2:10 Punkte).

Die besten Eisstockschützen bei der Vereinsmeisterschaft der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth. Von links oben: Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht, Thomas Schramm, Kerstin Burkhard, Matthias Seidl, Gerhard Wagenknecht. Unten die Sieger: Martin Seitz, Siegfried Wölfl, Kathrin Schramm, Hans-Jürgen Glettner.
Bei idealen Eisverhältnissen auf dem Tretterteich ermittelten die FC-Mitglieder den Vereinsmeister.

Pokalturnier mit 9 Moarschaften

Pokale an die vier besten Teams überreichten Jugend- und Sportbeauftragter Huberth Rosner (rechts), die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht (hinten, Sechster von rechts) und Klaus Burkhard (links) beim Asphaltstockturnier des FC Tirschenreuth.

Bei idealem Wetter und bester Organisation veranstaltete die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth am vergangenen Samstag ein Pokalturnier auf der Asphaltstockbahn beim Schwimmbad. Neun Moarschaften zwischen Weiden und Hof lieferten sich spannende Duelle im Maßen und Schießen. Bei der anschließenden Siegerehrung begrüßte Huberth Rosner in der Funktion als Sport- und Jugendbeauftragter der Stadt Tirschenreuth die Gäste und dankte den Mitgliedern der Sparte Eisstock für die Organisation und gute Verpflegung. Gemeinsam mit Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht überreichte er an die vier besten Teams Glaspokale. Sieger wurde ohne Niederlage mit 15:1 Punkten die Moarschaft des TSV Friedenfels (Peter Wildenauer, Thomas Beer, Andreas Höfler, Martin Streim) vor dem Team ESF Neustadt (Josef Kreuzer, Rosemarie Kühnel, Michael Kühnel, Horst Zetzelmann, 13:3 Punkte). Den dritten Platz belegte der EC Windischeschenbach (Gerhard und Ferdinand Riedel, Dolores und Peter Gebel, 12:4 Punkte.) vor  dem EC Rieber Mitterteich (10:6). Auf den weiteren Plätzen folgten: 5. ATS Mitterteich, 6. ASV Waldsassen, 7. ESC Pleußen, 8. Kreisauswahl 601 (Wiesau, Friedenfels und Falkenberg) 9. SV 1911 Hof. Schiedsrichter Reinhard Jäger (SV Steinmühle) leitete zum sechzehnten Mal dieses Turnier.

Jahreshauptversammlung Eisstock 2016

Ehrungen langjährige Mitglieder
Vorstandschaft FC Eisstock 2016

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich zahlreiche Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth  in der vergangenen Woche in der Sportparkgaststätte. Nach der Totenehrung berichtete Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht  über die Aktivitäten im zurückliegenden Vereinsjahr. Die Stockschützen  nahmen an elf Sommer- und an fünf Winterturnieren teil. Bei den Meisterschaften erreichten die Moarschaften auf Asphalt Platz vier und acht in der Kreisklasse. Besser lief es auf dem Eis, denn die erste Mannschaft, mit Karl Schwägerl, Siegfried Wölfl, Gerhard und Wolfgang Wagenknecht, schaffte mit dem zweiten Platz den Aufstieg in die Kreisoberliga. Bei einem Privatturnier in Hof konnte die zweite Mannschaft den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Am eigenen Turnier auf der renovierten Bahn nahmen im September elf Moarschaften aus der Region teil. Die anschließende Stadtmeisterschaft gewannen die Reservisten vor den FC-Rentnern. Beim vereinsinternen Ring- und Stockschießen siegte bei den Herren Gerhard Wagenknecht mit 149 Punkten vor Hans Zant mit 134 Punkten. Den Damenpokal sicherte sich Kerstin Burkhard (91) vor Monika Wagenknecht (88). Die meisten Einsätze hatten Stefan Glettner und Gerhard Wagenknecht (je 11), sowie Olga Wölfl (3) bei den Damen. Während der Wintermonate trainierten die Schützen in der Eishalle in Mitterteich.

1. Mannschaft steigt in Kreisoberliga auf

Den Aufstieg in die Kreisoberliga schaffte die 1. Mannschaft des FC Tirschenreuth Sparte Eisstock durch den 2. Platz (punktgleich mit dem Sieger TSV Friedenfels III) mit den Schützen Karl Schwägerl, Wolfgang Wagenknech, Siegfried Wölfl und Gerhard Wagenknecht. Die 2. Mannschaft mit den Schützen Matthias Seidl, Stefan Glettner, Thomas Schramm, Wolfgang Nurtsch und Klaus Burkhard belegten den 5. Platz.

Ehrungen bei den Eisstockschützen

 

In der Weihnachtsfeier 2015 ehrten die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und Klaus Burkhard drei Eisstockschützen für ihre Turniereinsätze. Matthias Seidl brachte es bisher auf 25 Einsätze, Siegfried Wölfl trat 125 Mal an und Gerhard Wagenknecht verzeichnete seinen 175. Einsatz.

Stadtmeisterschaft 2015 im Asphaltstockschießen

Nachdem die milden Winter mehrmals eine Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen auf Natureis verhinderten, lud die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth am vergangenen Wochenende auf die Asphaltbahn am Schwimmbad ein. Von neun gemeldeten Moarschaften nahmen schließlich sechs an dem Turnier teil. Für eine Überraschung sorgte dabei das Team der Reservistenkameradschaft mit Günter Mandry, Josef Bauer, Matthias Seidl und Ramona Ditz. Letztere sorgte mit drei „Supermaßen“ im Endspiel gegen die Rentnermoarschaft des FC (Hans Zant, Herbert Reiter, Siegfried Wölfl, Gerhard Wagenknecht) ungeschlagen für den Titelgewinn. Den dritten Platz belegten „Die Passionsspieler“ (Klaus Burkhard, Karl, Marco und Tobias Schwägerl). Die weiteren Platzierungen: 4. „Kerstin und die duften Jungs“ ( Kerstin Burkhard, Jürgen Schuller, Raimund Bergmann, Stefan Glettner), 5. „Die Schützen“ (Harald Thiermann, Hans-Jürgen Glettner, Franz Zeitler, Heiko Eibl), 6. „Acrysign“ (Kathrin Schramm, Christine Härtl, Daniel Völkl, Marco Püttner). Zweiter Bürgermeister Peter Gold, sowie die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und Klaus Burkhard dankten den Turnierhelfern und nahmen die Siegerehrung vor.

Asphaltstockturnier der Sparte Eisstock

Pokale an die vier besten Teams überreichten die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht (Zweiter von links) sowie Klaus Burkhard (rechts) beim Asphaltstockturnier des FC Tirschenreuth. Im Bild die Moarführer der teilnehmenden Vereine mit Schiedsrichter Reinhard Jäger (links) und Wettbewerbsleiter Gerhard Wagenknecht (Zweiter von rechts).

(wga) Bei idealem Wetter und bester Organisation veranstaltete die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth zum dritten Mal ein Asphaltstockturnier auf der renovierten Bahn beim Schwimmbad. Elf Moarschaften zwischen Weiden und Hof lieferten sich spannende Duelle im Maßen und Schießen. Erstmals dabei war eine Moarschaft aus Marktleuthen. Die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und Klaus Burkhard nahmen anschließend die Siegerehrung vor und überreichten an die vier besten Teams Glaspokale. Sieger wurden die Sportfreunde Kondrau (17:3 Punkte) vor dem Vorjahressieger BSG Beyer & Co Altenstadt (16:4) und dem ATS Mitterteich (13:7). Den vierten Platz sicherte sich der ESC Pleußen (12:8). Auf den weiteren Plätzen folgten: 5. Kreisauswahl 601 (Wiesau und Falkenberg), 6.ESV Marktleuthen, 7. TSV Friedenfels, 8. EC Rieber Mitterteich, 9. EC Windischeschenbach, 10. EC Konnersreuth, 11. SV 1911 Hof. Schiedsrichter Reinhard Jäger (SV Steinmühle) leitete zum fünfzehnten Mal dieses Turnier.

Siegerehrung Ring- und Stockschießen 2015

(wga) Siegerehrung im Ring- und Stockschießen hielt die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth beim internen Zoiglfest. An diesem Wettbewerb auf der renovierten Asphaltstockbahn nahmen insgesamt 19 Mitglieder teil, welche jeweils bei 24 Versuchen in den Einzeldisziplinen Maßen, Schießen und Kombinieren um den Titel des Vereinsmeisters kämpften. Die meisten Teilnehmer konnten sich gegenüber dem letzten Turnier verbessern. Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht begrüßte als neue Mitglieder Melanie und Carsten Heßing, welche nach einem Schnuppertraining gleich am Wettbewerb teilnahmen.

Bei den Damen gab es folgende Platzierungen: 1. Kerstin Burkhard 91 Punkte, 2. Monika Wagenknecht (88), 3. Olga Wölfl (65), 4. Kathrin Wagenknecht (50), 5. Kathrin Schramm (46), 6. Melanie Heßing (38).

Bei den Herren schafften sechs Schützen die 100-Punkte-Marke. Vereinsmeister wurde Gerhard Wagenknecht mit 149 Punkten vor Hans „Iste“ Zant (134) und Thomas Schramm (114). Die weiteren Platzierungen: 4. Klaus Burkhard (112), 5. Wolfgang Wagenknecht (109), 6. Peter Ruppert (101), 7. Stefan Glettner (90), 8. Karl Schwägerl (82), 9. Siegfried Wölfl (81), 10. Florian Trißl (79), 11. Hans Bauer (78), 12. Philipp Weiß (60), 13. Carsten Heßing (40).

Zum Bild
Siegerehrung im Ring- und Stockschießen der Eisstockschützen des FC Tirschenreuth. Im Bild die besten Damen und Herren. (v.l.) Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht, Gerhard Wagenknecht, Kerstin Burkhard, Klaus Burkhard (Stellvertretender Spartenleiter), Thomas Schramm, Olga Wölfl, Monika Wagenknecht und Hans Zant.

Historische Stadtführung für die Eisstockabteilung des FC am 19.7.2015

An der zweistündigen Führung an historischen Plätzen in Tirschenreuth nahmen 25 Mitglieder der Eisstockabteilung teil. Gästeführer Thomas Sporrer stellte die Schauplätze mit ihren historischen Daten vor, und Gästeführerin Gabi Saller sprach die Einführungen zu den einzelnen Spielszenen, welche Mitglieder des modernen Theaters eindrucksvoll und in historischen Gewändern darstellten. Stationen: Marktplatz (Rathhaus, Tuchmacherbrunnen, Pestsäule, Schmellerdenkmal), Stadtpfarrkirche und Pfarrhof, Zoiglstube, Pfarrgarten , Rosengarten beim ehemaligen Schloss, Tuchmacherhaus in der Hochwartstraße, Fischhofbrücke. Szenen im Bild: Zigeuner sieht Stadtbrand voraus; Schmeller bei seiner Majestät Kronprinz Ludwig I., Windsheim auf der Flucht, Protestbrief der Tuchmachermeister.

Im Anschluss an die Führung lud Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht die Teilnehmer zu einer Brotzeit in der Eisstockhütte ein, welche sein Stellvertreter Klaus Burkhard inzwischen vorbereitet hatte.

 
 

Einladung zur Stadtmeisterschaft 2015

Einladung zum Vatertag-Gaudi-Asphaltschießen

Am Donnerstag, 14.05.2015 ab 10.30 Uhr laden die Eisstockschützen zum Gaudi-Asphaltschießen auf der Asphaltbahn beim Schwimmbad ein.

Es gibt Weißwürste und Brezen zur Stärkung.

Im Anschluß ab ca. 14.00 Uhr gemütliches Beisammensein in der Eisstockhütte.

Wer kommen möchte, sollte sich wegen der Verpflegung bei Stefan Glettner
(01 60 611 85 03) melden.

Jahreshauptversammlung Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth 16.4.2015

(wga) Zur Jahreshauptversammlung trafen sich 25 Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth im Restaurant „Am Stadtteich“. Bei der Totenehrung gedachten die Anwesenden besonders ihres erst vor kurzem verstorbenen Gründungsmitglied, Chronisten und eifrigsten Eisstockschützen Wolfgang Ruppert. Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht berichtete anschließend von den sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Von den 106 Mitgliedern hätten sieben Frauen und 17 Männer einen Spielerpass. In der Sommersaison nahmen diese an elf Turnieren teil, wobei das eigene Turnier auf dem Asphaltplatz beim Schwimmbad den Abschluss bildete. Bei der Kreisklassenmeisterschaft reichte der vierte Platz nicht zum Aufstieg. In der kürzlich abgelaufenen Wintersaison trat man bei sieben Turnieren an. Der Aufstieg in die Kreisoberliga gelang durch eine schlechte Tagesform nicht. Insgesamt wurden vier Schützinnen und 17 Schützen eingesetzt, von denen Stefan Glettner an dreizehn und Wolfgang Wagenknecht an zehn Turnieren teilnahmen. Das unbefriedigende Abschneiden bei den Turnieren, meist Platzierungen im letzten Drittel, führe der Spartenleiter auf den mangelnden Trainingsfleiß zurück, obwohl die Eishalle und die renovierte Bahn beste Trainingsbedingungen für den Stocksport bieten. Er appellierte an die Mitglieder öfters an den Übungseinheiten teilzunehmen.

Im gesellschaftlichen Bereich gab es dagegen Lob vom Spartenleiter, denn hier zeige man Zusammenhalt bei den eigenen Festen und Mithilfe bei den Veranstaltungen des Hauptvereins. Auch erster Vorstand Josef Trißl sprach von einer guten Zusammenarbeit beider Sparten, wünschte sich aber ein besseres Abschneiden bei den Turnieren.

Von einer positiven Bilanz konnte Kassier Florian Trißl berichten. Die Ausgaben für neue Stöcke und Laufsohlen konnten durch Spenden egalisiert werden.

Zur Ehrung standen in diesem Jahr Tobias Schwägerl und Stefan Glettner für zehnjährige Mitgliedschaft an. Letzterem überreichte Wolfgang Wagenknecht neben einer Urkunde auch noch einen Gutschein für seinen fünfzigsten Turniereinsatz.

Es folgte ein Ausblick auf die kommenden Turniere, auf den Arbeitseinsatz bei der Eisstockhütte und auf eine mögliche Stadtmeisterschaft auf Asphalt. Statt eines Vereinsausfluges habe Schriftführerin Kathrin Wagenknecht am 19. Juli eine historische Führung durch die Stadt Tirschenreuth auf dem Plan, zu der sie jetzt schon Anmeldungen entgegen nähme. 

Zum Bild:

Für zehn Jahre Mitgliedschaft und für seinen fünfzigsten Turniereinsatz ehrten die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht (rechts) und Klaus Burkard den Stockschützen Stefan Glettner.

Jahreshauptversammlung der Eisstockschützen

Liebe Vereinsmitglieder,

am Donnerstag, 16.04.2015 um 20.00 Uhr findet in der Vereinsgaststätte die Jahreshauptversammlung der Eisstockschützen mit Neuwahlen statt.

Hierzu ergeht herzliche Einladung.

Pressack-Cup 2015

Zum traditionellen Presssack-Cup lud die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth am Faschingsdienstag auf dem Tretterteich ein. Die frostige Nacht sorgte für gute Eisverhältnisse zu Beginn des Turniers. Die Plusgrade am Nachmittag allerdings tauten die oberste Eisschicht an vielen Stellen auf, sodass die letzten Kehren aus Wasserpfützen heraus geschossen wurden. Auf die 36 Schützen warteten auch Schikanen aus Autoreifen in den Bahnen. Bei einem Spiel mussten die Teilnehmer uralte Eisstöcke mit Holzlaufsohlen benutzen, welche meistens das gewünschte Ziel verfehlten.
Nach vier Stunden stand die Moarschaft „Eisbrecher“ mit Josef Trißl, Siegfried Wölfl, sowie Gerhard und Wolfgang Wagenknecht mit 14:2 Punkten als Sieger fest. Den zweiten Platz belegten die „Z’sammgwürfelten“ mit Moarführer Hermann Schmidkonz und den Schützen Richard Friedl, Martin Seitz und Karl Schwägerl mit 12:4 Punkten. Heiß umkämpft war der dritte Platz. Vier Mannschaften erreichten 8:8 Punkte, sodass der Teiler über die Plätze drei bis sechs entschied. Die Bronzemedaille gewann das Team „Dai wous dain“ mit Stefan Glettner, Jörg Grummer, Alexander Nurtsch und Matthias Seidl.
Die weiteren Platzierungen: 4. Platz: „Fußballer Trainingsgruppe B“ mit Thomas Kruppa, Florian Trißl, Marco Schwägerl und Alexander Wölfl. 5. Platz: „Bunker Naab“mit Michael Schedl, Andreas Stier, Michael Pfeil und Marco Donhauser. 6. Platz: „Die Allerschönsten“mit Jörg Zimmert, Jürgen Schuller, Hans (Iste) und Martin Zant. 7. Platz: „Fußballer Amateure“ mit Marco Röckl, David Prokesch, Thomas Weiß und Matthias Zwerenz mit 6:10 Punkten. 8.Platz: (6:10 Punkte) „Team Rote Erde“ mit Kathrin und Thomas Schramm, Ramona Nurtsch-Ditz und Wolfgang Nurtsch. 9. Platz: (2:12 Punkte) „Die Eisheiligen“ mit Michael Heyd, Franz Schuller, Harald und Walter Siegert. Nach dem Presssackessen im Sportheim überreichte Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht die begehrten Medaillen an die drei besten Moarschaften.

Pokale an die vier besten Teams überreichten 3. Bürgermeister Norbert Schuller (rechts) und Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht (Sechster von rechts) beim Asphaltstockturnier des FC Tirschenreuth. Im Bild die Moarführer der teilnehmenden Vereine mit Schiedsrichter Reinhard Jäger (links).

(wga) Bei idealem Wetter und bester Organisation veranstaltete die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth zum zweiten Mal ein Asphaltstockturnier auf der renovierten Bahn beim Schwimmbad. Dreizehn Moarschaften aus der Region lieferten sich fünf Stunden lang spannende Duelle mit Maßen und Schießen. Erstmals dabei war eine Moarschaft aus Hof. Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und 3. Bürgermeister Norbert Schuller nahmen anschließend die Siegerehrung vor und überreichten an die vier besten Teams Glaspokale. Sieger wurde BSG Beyer & Co Altenstadt (19:5 Punkte) vor dem punktgleichen TSV Friedenfels. Den dritten Platz sicherte sich der ESC Wiesau mit dem besseren Teiler vor dem punktgleichen EC Rieber Mitterteich (18:6 Punkte). Auf den weiteren Plätzen folgten: Kreisauswahl 601 (14:10), VER Selb (14:10), EC Konnersreuth (11:13), ATS Mitterteich (10:14), ASV Waldsassen (10:14), SV Steinmühle (9:15), EC Windischeschenbach (6:18), FC Tirschenreuth (6:18) und SV 1911 Hof (2:22).

Geplante Turniere für das Jahr 2014

Vereinsausflug Brombachsee

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich zahlreiche Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth  in der vergangenen Woche in der Sportparkgaststätte. Nach der Totenehrung berichtete Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht  über die Aktivitäten im zurückliegenden Vereinsjahr. Die Stockschützen  nahmen an zwölf Sommer- und an sechs Winterturnieren teil. Bei den Meisterschaften erreichten die Moarschaften Platz elf in der Kreisliga und Platz  neun in der Kreisklasse. Die meisten Einsätze hatten  Wolfgang Wagenknecht (12),  Stefan Glettner und Thomas Schramm (9). Bei den freien Turnieren, hier können auch Damen mit eingesetzt werden, startete Kerstin Burkhard viermal. Während der Wintermonate trainierten die Schützen in der Eishalle in Mitterteich. Den Aufstieg in die Kreisoberliga verpasste die erste Mannschaft heuer nur knapp.

Ein herausragendes Ereignis war nach den Worten des Spartenleiters die Fertigstellung und offizielle Eröffnung der renovierten Asphaltbahn im August. Die Schützen demonstrierten  während der Gartenschau mehrmals ihre Randsportart. So mancher Besucher zeigte Interesse und versuchte den Stock in das Zielfeld zu schießen. Im September war die Bahn dann freigegeben, sodass der FC sein eigenes Turnier abhalten konnte. Die dreizehn Gastmannschaften spendeten viel Lob für die gelungene Sanierung. Um auch in den Abendstunden trainieren zu können, schaffte die Sparte auf eigene Kosten eine Flutlichtanlage an, welche demnächst installiert werde.

Wagenknecht erinnerte auch an die vielen gesellschaftlichen Veranstaltungen, welche übers Jahr verteilt Abwechslung in das  Vereinsleben  brachten. Außerdem beteiligten sich die Stockschützen als bewährte Helfer bei den Veranstaltungen des Hauptvereins. Höhepunkt war hier die Versorgung der Teilnehmer an der BR-Radltour im  August.

Einen ausführlichen Bericht über die Finanzen der Sparte verlas Kassier Konrad Gleißner. Die Investitionen an der Asphaltbahn und an der Eisstockhütte, sowie die mangels Eis ausgefallenen Turniere auf dem Tretterteich ließen das Guthaben schrumpfen. Dennoch stehe die Sparte finanziell auf gesunden Beinen.

Wagenknecht dankte den Mitgliedern für ihr Interesse und ihre Mitarbeit in der Sparte und wünschte sich einen vermehrten Trainingsfleiß bei den 23 Aktiven auf der neuen Bahn. Dem scheidenden Kassier Konrad Gleißner überreichte er für seine 10-jährige Tätigkeit ein Präsent. Bei den Neuwahlen wurden die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht und Klaus Burkhard (Stellvertreter) sowie Kathrin Wagenknecht ( Schriftführerin) in ihren Ämtern bestätigt. Florian Trißl wurde einstimmig zum neuen Kassier gewählt.

Die alten und neuen Spartenleiter ehrten anschließend verdiente Mitglieder. Urkunden für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten Kerstin Burkhard, Thomas Pilz, Hubert Oppel, Harald Siegert, Christian Schrems, Marco Schwägerl und Kathrin Wagenknecht. 25 Jahre bei den Eisstockschützen sind Ralph Dollak, Hans-Jürgen Glettner und Walter Siegert jun., Gustav Etterer sogar seit 30 Jahren.

Zum Schluss bat Wolfgang Wagenknecht die anwesenden Mitglieder um ihre Mithilfe bei der Gewerbeschau am 16. Mai und eine rege Teilnahme am Vereinsausflug ins fränkische Seenland am 26. Juli.

Zum Bild: Jahreshauptversammlung der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth. Stehend von links die Geehrten: Gustav Etterer, Konrad Gleißner, Kerstin Burkhard, Hubert Oppel, Ralph Dollak, Walter Siegert jun. Sitzend die neue Vorstandschaft (v.l.): Kassier Florian Trißl, zweiter Spartenleiter Klaus Burkhard, erster Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht, Schriftführerin Kathrin Wagenknecht.

Jahreshauptversammlung der Eisstockschützen

Liebe Vereinsmitglieder,

am Donnerstag, 20.03.2014 um 20.00 Uhr findet in der Vereinsgaststätte die Jahreshauptversammlung der Eisstockschützen mit Neuwahlen statt.

Hierzu ergeht herzliche Einladung.

Pressack-Cup 2014

Zum traditionellen Presssack-Cup am Faschingsdienstag trafen sich 32 Mitglieder des FC Tirschenreuth auf der renovierten Asphaltbahn beim Schwimmbad. Auf acht Mannschaften verteilt mussten die Moarschaften gegeneinander auf den mit einigen Schikanen versehenen Bahnen um die Punkte kämpfen, wobei neben Können und Fingerspitzengefühl auch der Zufall eine große Rolle spielte. Nach vier Stunden konnte erster Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht beim gemeinsamen Presssackessen die Sieger ehren. Drei Mannschaften lagen mit 10:4 Punkten vorne, sodass der Teiler den Ausschlag geben musste. Mit der Note 1,36 gewannen die „Vorstände“ (Josef und Florian Trißl, Marco Schwägerl und Wolfgang Wagenknecht) das Turnier vor den „Senioren“ (Peter Ruppert, Herbert Reiter, Martin Seitz und Gerhard Wagenknecht; Note 1,16). Den dritten Platz belegten die „Teerschneider“ (Marco Würner, Günter Popp, Michael Heyd und Harald Siegert, Note 1,12). Die weiteren Platzierungen: 4. Platz: Moarschaft „Ist es wieder so weit“ 8:6 Punkte (Iste Zant, Stefan Glettner, Alexander Nurtsch, Matthias Seidl), 5. Platz: Moarschaft „Rote Erde“ 8:6 Punkte (Kathrin und Thomas Schramm, Ramona Nurtsch-Dietz, Wolfgang Nurtsch), 6. Platz: Moarschaft „Die Schönsten“ 6:8 Punkte (Jörg Zimmert, Raimund Bergmann, Martin Zant, Jürgen Schuller). 7. Platz: Moarschaft „Zipfel“ 4:10 Punkte (Walter Siegert, Berthold Kraus, Hans-Jürgen Glettner, Franz Zeitler). 8. Platz: Moarschaft „Fußballer“ 0:14 Punkte (David Malzer, Marco Röckl, David Prokesch, Matthias Zwerenz).

Pressack-Cup Faschingsdienstag auf Asphaltbahn ab 13.00 Uhr

Auch wenn das Eis fehlt lassen wir uns das Feiern nicht verbieten. Deshalb:
Faschingsdienstag ist Presssackcup. Auf Asphalt, auf unserer schönen neuen Anlage.
Wie üblich steht die Gaudi im Vordergrund, Material kann im vorhandenen Umfang gestellt werden und alle Interessierten (auch Nicht- aber vielleicht bald - FCler) sind willkommen. Mannschaften oder Einzelstarter.
Meldung ab 12.30 vor Ort, Turnierbeginn gegen 13.00 Uhr
Siegerehrung und Faschingsausklang im Anschluss... im FC-Heim
Bitte viel Werbung machen, damit viele Leute mitschieben

Die Spartenleitung

Siegerehrung Ring- und Stockschießen 2013

Die Siegerehrung im Ring- und Stockschießen hielt die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth im Anschluss an die Weihnachtsfeier im Restaurant „Am Stadtteich“. An diesem Wettbewerb auf der renovierten Asphaltstockbahn nahmen insgesamt 22 Mitglieder teil, welche jeweils bei 24 Versuchen in den Einzeldisziplinen Maßen, Schießen und Kombinieren um den Titel des Vereinsmeisters kämpften. Bei den Damen gab es folgende Platzierungen: 1. Kerstin Burkhard 60 Punkte, 2. Monika Wagenknecht 57 Punkte, 3. Kathrin Wagenknecht 51 Punkte, 4. Ramona Nurtsch 50 Punkte, 5. Olga Wölfl 50 Punkte, 6. Kathrin Schramm 46 Punkte. Bei den Herren schafften nur vier Schützen die 100-Punkte-Marke. Vereinsmeister wurde Klaus Burkhard mit 120 Punkten vor Siegfried Wölfl (113) und Patrick Wölfl (111). Die weiteren Platzierungen: 4. Hans Zant 100 Punkte, 5. Raimund Bergmann 84 Punkte, 6. Gerhard Wagenknecht 82 Punkte, 7. Wolfgang Wagenknecht 80 Punkte, 8.Wolfgang Nurtsch 71 Punkte, 9. Florian Trißl 61 Punkte, 10. Günter Popp 59 Punkte, 11. Stefan Glettner 58 Punkte, 12. Thomas Schramm 52 Punkte, 13. Matthias Seidl 49 Punkte, 14. Thomas Weiß 47 Punkte, 15. Peter Ruppert 42 Punkte, 16. Josef Trißl 32 Punkte. Für seinen fünfzigsten Turniereinsatz erhielt Thomas Schramm einen Gutschein.

Erstes Asphaltstockturnier auf der neuen Bahn

 

Großes Lob für die gute Organisation und den hervorragenden Zustand der renovierten Asphaltstockbahn erntete die Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth beim ersten Turnier auf der Anlage beim Schwimmbad. Dreizehn Moarschaften kämpften am 7.9.13 gegeneinander. Das Turnier unter der Leitung von Reinhard Jäger gewannen die Schützen der SF Kondrau (22:2 Punkte) vor dem ESC Pleußen (18:6) und dem ESC Wiesau (16:8). Den vierten Pokal sicherte sich der TSV Friedenfels.
Bürgermeister Franz Stahl und Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht überreichten die Pokale.

Offizielle Eröffnung der neuen Asphaltbahn am 11.08.2013

Stadtoberhaupt Franz Stahl weihte am 11.08.2013 schwungvoll die auf dem Gartenschaugelände befindliche Asphaltstockbahn ein.

Eisstockschießen für alle auf der Gartenschau

Sonntag, 28.07.2013, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Wanderung Vatertag am 09.05.2013

Programmablauf:

10.00 Uhr
Frühschoppen mit Weißwürste bei Lette (bitte bei Lette melden wegen Würste)

danach Wanderung mit Endstation Eisstockheisl und anschließendem Grillen (bitte selber mitbringen)

Es sind auch die Damen und die Familien zum Grillen eingeladen !!



Jahreshauptversammlung 18.04.2013

Von links: Anton Müller, Gertraud Gleißner, Wolfgang Wagenknecht, Amalie Müller, Konrad Gleißner, Claudia Neid, Herbert Reiter, Florian Trißl, Hans Bauer und Karl Schwägerl

(wga) Zur Jahreshauptversammlung trafen sich 31 Mitglieder der Sparte Eisstock im FC Tirschenreuth im Restaurant "Am Stadtteich". Nach der Totenehrung gab erster Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht einen Rückblick über das zurückliegende Vereinsjahr. Die Stockschützen nahmen an 14 Turnieren teil, wobei die Hälfte im Sommer auf Asphalt ausgetragen wurden. Pokalgewinne wurden nicht erzielt, dafür gelang der ersten Mannschaft bei der Meisterschaft auf Asphalt der Aufstieg in die Kreisliga. Aufgrund der Umbaumaßnahmen an der Asphaltbahn am Schwimmbad richteten die FCler das eigene Turnier auf der Anlage des ESC Wiesau aus. Stefan Glettner, Wolfgang Nurtsch, Thomas Schramm, Matthias Seidl und Wolfgang Wagenknecht nahmen jeweils an acht Turnieren teil. Neben den traditionellen Turnieren wie Vereinsmeisterschaft, Stadtmeisterschaft und Presssack-Cup sorgen mehrere Veranstaltungen im gesellschaftlichen Bereich für Gemütlichkeit und Zusammenhalt. Worte des Lobes ernteten die Mitglieder vom ersten Vorstand Josef Trißl, der sich bei Veranstaltungen des Hauptvereins auf die Mitarbeit seiner Stockschützen verlassen könne. Besonders freute ihm, dass die Zahl der Aktiven durch junge Schützen und Schützinnen angewachsen sei, so dass nun wieder zwei Mannschaften gestellt werden können. Von einer positiven Bilanz konnte Kassier Konrad Gleißner berichten, welchem Revisor Gerhard Wagenknecht eine saubere und korrekte Buchführung bescheinigte. Nachdem der Spartenleiter mehreren Personen namentlich für ihren Einsatz gedankt hatte, ehrte er verdiente und langjährige Mitglieder. Urkunden erhielten für 10-jährige Mitgliedschaft Alexander Bauer, Herbert Reiter, Florian Schön, Florian Trißl und Frederik Zöllner. 25 Jahre Mitglied sind Gertraud und Konrad Gleißner, Angela Gilly und Claudia Neid. Wolfgang Kahrig gehört bereits seit 30 Jahren zur Sparte. Je einen Wurststrauß für 25 Turniereinsätze erhielten Hans Bauer und Karl Schwägerl, sowie für die Pflege des sparteneigenen Grundstücks Amalie und Anton Müller. Kaum mehr erwarten können die Eisstockschützen nach Wagenknechts Worten die Fertigstellung der renovierten Asphaltbahn im Gelände der Gartenschau. Mit Schnuppertraining und Vorführungen werde die Sparte ihren Beitrag während der Öffnungszeiten leisten. Ein Pokalturnier sei für den 7. September geplant.

Stadtmeisterschaft 2013

 

Die Moarschaft der Stadt Tirschenreuth gewinnt die Stadtmeisterschaft im Eisstock mit 14:4 Punkten vor den Team Rote Erde mit 13:5 Punkten und der Moarschaft FC Eisstock mit 12:6 Punkten

Pressack Cup 2013

 

Sieger Pressack-Cup "Die Blutwurzbären" Kerstin und Klaus Burkhard sowie Karl und Marco Schwägerl

Vereinsmeisterschaft 2013

Strahlende Gesichter bei den erfolgreichsten Schützen
Vorne sitzend die neuen Vereinsmeister



Bei guten Wetterbedingungen kämpften 7 Moarschaften auf dem Tretterteich um die Vereinsmeisterschaft 2013. Nach spannenden Spielen und vielen gekonnten und auch nicht so gekonnten Schüben triumphierte letztlich die Moarschaft um Gerhard Wagenknecht. Im Bild die 3 erfolgreichsten Moarschaften nach der Ehrung durch Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht. Sitzend von links die neuen Vereinsmeister Wolfgang Nurtsch, Wolfgang Wagenknecht, Gerhard Wagenknecht, Martin Rother.

Neue Trikots für die Eisstockschützen


Mit einer großzügigen Spende unterstützte die Firma C3 Marketing Agentur GmbH die Anschaffung von 25 Trikots für die Schützinnen und Schützen der Eisstockabteilung des FC Tirschenreuth.
Das Bild zeigt die Übergabe der Hemden durch Geschäftsführer Thomas Franz (zweiter von links) an die Spartenleiter Wolfgang Wagenknecht (links) und Klaus Burkhard (rechts), sowie an die Schützin Kerstin Burkhard.

Aktuelles:

06.08.18 08:30

Zoiglfest am 15. August

Nachdem der geplante Termin für unser traditionelles Zoiglfest vor einigen Monaten ins Wasser...


01.07.18 12:11

Jugendturnier am 7. und 8. Juli

Liebe Sportfreunde,der FC Tirschenreuth veranstaltet sein traditionelles Kleinfeld-Pokalturnier für...


25.05.18 10:25

Mühlbühlfest am 2. Juni

Nächsten Samstag steht wieder das Zoiglfest auf dem Mühlbühl an! Für Getränke und Verpflegung ist...


02.05.18 20:40

Am Freitag gibts wieder den Zoiglabend im Vereinsheim. Das FC Team freut sich auf euer Kommen! 


08.03.18 12:27

Jahreshauptversammlung am 22. März

Einladung zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017Sehr geehrte Vereinsmitglieder,am Donnerstag...


08.03.18 12:24

Auslosungen Preisschafkopf

Am Freitag und am Samstag findet im Vereinsheim der große Preisschafkopf statt.  Ausgelost...


06.02.18 15:21

Wichtige Termine

In den kommenden Tagen stehen einige Veranstaltungen an bei FC Tirschenreuth. Eine Übersicht über...


16.01.18 08:47

Siegerliste Preisschafkopf

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim der große FC-Preisschafkopf statt. Die Ergebnisse gibt's...